Follow us on

17:00 – 19:00
Art der Veranstaltung: Workshop
Raum: Pasteur Kabinett

In diesem Workshop werden wir uns mit Metaphern auseinandersetzen, die vom analogen Buch häufig in das digitale Pendant übernommen werden, z. B. das Umblättern als Navigationsprinzip, Lesezeichen als Orientierungshilfe oder Bücherregale als Ablageort. Wie hilfreich sind solche Metaphern und wo sind möglicherweise ihre Grenzen? Welche Fragen entstehen bei Nutzern:

  • Kann ich auch das digitale Buch nur an einer Stelle ablegen und folglich nur auf einem Gerät lesen? 
  • Wo ist mein Buch, bevor ich es kaufe, wenn ich es verleihe oder selbst auf meinem Rechner, meinem eReader und meinem iPhone lese?
  • Was geschieht mit Lesezeichen, die ich unterwegs in meiner Reader App setze? Erscheint sie in allen Duplikaten?

Wie können neue Konzepte wie Synchronisation u. ä. Nutzern verständlich gemacht werden ohne mit eingängigen Metaphern zu brechen? Wie erfolgreich diese Frage bisher gelöst wird, soll in diesem Workshop anhand verschiedener Apps untersucht werden.